Sachverständigenwesen | Schadenabwicklung | Elektrotechnik

TÜVSachverstand rund um Bau- und Versicherungsschäden
Seit 2003 fachkompetente Beratung
TÜV Rheinland zertifizierte Qualität

Bild 0Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5Bild 6
Bau

Die Baudetektive

Versicherung

Die Versicherungsdetektive

Elektro

Die Stromdetektive


Die Thermografie


Bild 5 Haben Sie das Gefühl, in Ihrem Gebäude oder Wohnung gehen Heizwärme verloren? Exakte Erkenntnisse hierüber gibt Ihnen eine professionell ausgeführte Thermografie mit einer Wärmebildkamera. Somit werden energetische Schwachstellen in der Gebäudestruktur ermittelt. Dies sind die berüchtigten Wärmebrücken. Hohe Heizkosten, kalte und feuchte Wände, Zugluft und sogar Schimmelbildung sind die Auswirkungen von Wärmebrücken.

Um die 60 Prozent der verbrauchten Energie in einem herkömmlichen Privathaushalt werden für das Heizen der Räume aufgewendet. Bei einer fehlerhaften Dämmung der Außenwände und des Daches geht ein Großteil der Heizwärme ohne weiteren Nutzen in die Umwelt verloren. Ob die Gebäudedämmung an gewissen Bauteilen Wärmelecks aufweist, kann mittels einer Thermografie genau aufgezeigt werden.

Feuchtigkeit in Gebäude-Innenräumen führt oftmals zu weitreichenden Problemen. Bauliche Mängel und falsches Nutzerverhalten können zur Schimmelpilzbildung führen. Wärmebildkameras von können hierbei in vielen Bereichen eingesetzt werden.

  • Auffinden von Wärmebrücken
  • Nachweis von Luftundichtheiten
  • Entdecken von Rissen im Mauerwerk
  • Lecksuche und Ortung
  • Energieberatung

Prüfung von Solaranlagen / Photovoltaikanlagen

Wir führen vollständige Thermografie - Prüfungen von Photovoltaik durch Dies geschieht mit moderner Technik komfortabel und zerstörungsfrei – der Wärmebildkamera. Damit können an PV-Anlagen Defekte und Funktionsstörungen problemlos feststellen werden. Die Effizienz und die Erträge einer Photovoltaikanlage bleiben durch regelmäßige Prüfungen dauerhaft erhalten.

Folgende Komponenten lassen sich mit der Thermografie an Photovoltaikanlagen analysieren
  • PV Module
  • Anschlussboxen
  • Sperrdioden
  • Verbindungsstecker
  • Wechselrichter
  • Netzeinspeisung

Erkennbare Fehler sind Strangfehler, Verschattungen, Defekte Anschlussdosen, Kurzschlüsse, Zellschäden im Modul, nicht angeschlossene Modulstänge, HotSpots, defekte Bypass-Dioden und defekte Einzelzellen.

Bei nicht fachgerechtem Anschluss von Photovoltaik - Modulen besteht höchste Brandgefahr !!!

Prüfung von Elektroanlagen

In der Elektrotechnik, bzw. an elektrotechnischen Anlagen kann mittels Thermografieaufnahmen relativ problemlos, vor allem ohne Abschalten der Stromkreise oder Geräte, die Anlage auf unzulässige Erwärmungen also Fehlerquellen geprüft werden. Unzulässige Erwärmungen bedingen immer die Gefahr eines Brandes. Auf die Auswirkung eines Brandes wird hier nicht weiter eingegangen!

Typische Einsatzbereiche der Thermografie in der Elektrotechnik sind u. a.
  • Kabel- und Leitungsanlagen
  • Sicherungs-Verteiler
  • Schaltanlagen
  • Klemmstellen und Klemmkästen
  • Schienen-Systeme
  • Motoren und Transformatoren
  • jegliche Elektro- und Elektronikgeräte

Die Anzahl der Fehlerquellen ist hierbei vielfältig. Lose Klemmstellen, überlastete Leitungen, fehlerhafte Bauteile, unterdimensionierte Verteiler, etc.

Inspektionen mit einer Wärmebildkamera haben also eine Menge zu bieten. Die Entstehung von Bränden kann rechtzeitig erkannt und verhindert werden. Produktionsausfälle und / oder die nicht Benutzbarkeit eines Gebäudes wird vermeiden somit Kosten eingespart. Unnötige und kostenintensive Reparaturen entfallen. Und vor allem – kein Streß und Ärger!

pfeil nach oben